Mit Hilfe des Zusatzmoduls eGKLeser für heilpraxisLIFE können Sie unter Nutzung eines USB-Lesegerätes die Krankenkassenkarte Ihrer Patienten einlesen. Es unterstützt sowohl die alte Krankenversichertenkarte (KVK) als auch die neue elektronische Gesundheitskarte (eGK). Ein Handgriff und Sie sparen sich das übliche Suchen und Abtippen.

Im Praxisbetrieb müssen Sie lediglich die Patienten-Übersicht in heilpraxisLIFE öffnen und die Krankenkassenkarte in das Lesegerät stecken. Danach öffnet sich ein Fenster mit den Patientendaten. Sollte der Patient bereits in der Datenbank existieren, wird er abgerufen, ansonsten können Sie ihn neu anlegen.

eGKLeser-Screenshot

Anzeige der ausgelesenen Versichertendaten. (Aus Gründen des Datenschutzes wurden manche Stellen unkenntlich gemacht.)

Bei der Entwicklung wurde eine Auswahl preisgünstiger Kartenlesegeräte getestet. Da das Modul eine standardisierte Schnittstelle nutzt, funktionieren auch einige weitere Modelle, aber nur die Folgenden wurden offiziell getestet:

Auf www.heilpraktikersoftware.de können Sie das Modul eGKLeser zusammen mit dem SCR3310-Chipkartenleser oder dem SmartTerminal ST-1044U kaufen. Das Modul benötigt mindestens heilpraxisLIFE Version 16.0.

Kartenlesegerät

SCR3310-Chipkartenleser

 

SmartTerminal ST-1044U

SmartTerminal ST-1044U

Den vollständigen Support des Moduls übernimmt das Unternehmen SWFoundation, welches auch für die Entwicklung der Zusatzmodule verantwortlich ist.

Experte
Tim Scheffel
Softwareentwickler
info@swfoundation.de

( 243 Besuche, 1 Besuche heute)

Pin It on Pinterest

Share This

Jetzt teilen...

Teile jetzt diesen Beitrag mit Deinen Freunden!